Zur Wiege der Schweiz 

Eine der  letzten Gelegenheiten im Jahresprogramm mit dem Aare – Chapter auf dem Motorrad unterwegs zu sein, war die Tour vom 24.September, welche von Stifu organisiert wurde. Was auf dieser los war, wer die lauteste Röhre hat und welches Mittagessen am begehrtesten war lest ihr weiter unten. Wir trafen uns also in den frühen Morgenstunden  an der Landitankstelle in Grenchen. So zahlreich waren wir selten in dieser Saison. Schön, dass so viele die Gelegenheit nutzten und gemeinsam den schönen Herbsttag genossen. Stifu führte uns durch „sein“ Emmental durchs Bioshärenreservat Entlebuch zur Wiege der Schweiz wo wir in Lungern hervorragend gegessen hatten. Wisst ihr wie schwer das Gusspfänni des Pilzstroganoffs war? Hätte sich auf alle Fälle geeignet dem Tubeli, das uns am Nachmittag so gefährlich überholt hat eine über zu braten!!! Der Tag war geprägt von Sonnenschein, hügeligen Landschaften und malerischen Seelein. Es gibt wenige so abwechslungsreiche Gegenden, wie wir sie an diesem Tag entdecken durften. Danke an unseren Roadcaptain. Der Koch vom Bahnöfli in Lungern hatte noch nie so viele Motorräder zu Gast und wollte dies fotografisch festhalten. Wie waren wir überrascht, als er mit einer Drohne aufkreuzte und uns von oben fotografierte. Nicht festgehalten wurden indes die lauten Töne von Beno oder zumindest jene seiner Auspuffanage. Hat er doch Grosis dazu gebracht sich die Ohren zuzuhalten. Du böser Bube du. Als krönender Abschluss machten wir noch eine Halt im Krauchtal wo uns die Trauben über den Köpfen hingen und fast alle das Dessert bekamen, das sie wollten. Ich danke euch allen, dass ihr dabei wart und den Tag unvergesslich gemacht habt. Viele von euch sehe ich am Openhouse nächstes Wochenende und ich freue mich auf die Abschlussfahrt vom 15. sowie die Bowlingnight am 21.Oktober. In diesem Sinne ride safe & have fun.

By Haddock

Alle Bilder anschauen:
https://photos.app.goo.gl/4gLWas9DZ5XU1xTw5

Leave a Reply